Naturkissen

Home Produkte Info Gästebuch Über uns Impressum Kontakt

 

 

Häufig gestellte Fragen

Welches Kräuterkissen ist für mich das Richtige?

Diese Frage ist über die Internetseite, nicht leicht zu beantworten.

Im allgemeinen lasse ich die Personen an allen Kräuterkissen riechen und 

lasse sie dann entscheiden, welches für sie am besten gerochen hat. 

Mit dem Duft von Kräutern verhält es sich so, dass jeder Mensch auf Düfte 

anders anspricht, empfindet und reagiert. 

Das kommt daher, dass unser Riechzentrum im Gehirn mit dem Gefühlszentrum gekoppelt ist.

 

Näheres können sie darüber lesen unter Vorträge/Die Wirkung von Kräuterkissen.

 

Da aber hier nicht die Möglichkeit ist auf diese Weise zu entscheiden, 

möchte ich versuchen die Kräuterkissen etwas zu erklären.

 

 

Das Kräuterkissen Nummer 1 enthält eine zart abgestimmte Komposition von beruhigenden Kräutern. 

Kamille und Hopfen sind zu riechen, aber insgesamt halten sich die anderen Kräuter dezent im Hintergrund 

und ergeben dadurch eine leise, feine würzige Note. 

Dieses Kräuterkissen, duftet nicht aufdringlich, aber genug, 

um es deutlich wahrzunehmen, wenn der Kopf daneben liegt.

 

Für Männer ist es die erste Wahl meiner Kräuterkissen, 

wohl durch den dezenten Hopfenduft, der vom Bier her bekannt ist.

Aber es riecht nicht streng herb, sondern eben nicht süß, wie beispielsweise das Rosenduftkissen. 

Alles in Allem, kann man mit diesem Kissen nichts falsch machen und ist das Kräuterkissen, das am Liebsten gekauft wird.

 

 

Das Kräuterkissen Nummer 2 sind die Kräuter aus meinem Garten. 

Für dieses Kräuterkissen sammle ich ab April bis September alle beruhigenden Kräuter in meinem Garten. 

Blätter und Blüten bleiben ganz, größere Stiele werden entfernt, 

dann langsam im Schatten getrocknet und im Herbst, werden alle 

Kräuter miteinander gemischt.

 

Diese Kräuterkissen sind fest gepackt und auf einer Seite mit Kapok ausgelegt, 

so dass sie auf diese weiche Seite den Kopf darauf legen können. 

In dem Kräuterkissen befinden zwischen 30 - 50 Kräuter je nach Jahr. 

Diese Kräuter werden in dem Beipackzettel aufgeführt. 

Einen großen Anteil bilden die verschiedenen Pfefferminzarten und Melisse. 

Aber auch die alte Heilpflanze Eberraute mit ihrem zarten Duft zwischen Zitronen und Rosen, 

findet sich im Kräuterkissen wie auch das schlaffördernde Mutterkraut. 

Weiterhin füge ich noch viele Kräuter und Blüten dazu, die wenig oder fast nicht riechen, 

um durch die Anwesenheit der Kräuter dem Benutzer des Kräuterkissen die notwendige Stabilität ermöglichen, 

die die psychische Zentriertheit für gutes Schlafen braucht.

  

Das Kräuterkissen aus meinem Garten hat jedes Jahr einen anderen Geruch, 

der zwar ähnlich ist, sich aber durch das jährliche Wachstum der Pflanzen ergibt. 

Das heißt jedes Jahr wachsen einige Pflanzen besser als andere und das ergibt sich aus dem Wetter.

 

Den Geruch dieses Kräuterkissens als minzig, frisch zu beschreiben, 

ist nur eine wage Vorstellung der Gesamtkomposition. 

Beispielsweise, den Geruch der Eberraute oder des Marienblattes sind unverkennbar,

aber nur bei wenigen Leuten bekannt.

Nach meiner Erfahrung mit Kunden bevorzugen diese Menschen das Kräuterkissen, 

die sich durch Atmen befreien möchten/können. 

Es regt tiefes Durchatmen an, aber wer von Pfefferminz nervös wird, sollte ein anderes Kräuterkissen bevorzugen. 

Aber Menschen mit Atemprobleme bevorzugen meistens dieses Kissen.

Ebenso ist es für Kinder das beliebteste alle 4 Kräuterkissen.

Dieses Kräuterkissen kostet mehr, weil es ein großer  Aufwand ist die Kräuter zu ernten, trocknen und aufbereiten.

Außerdem ist dieses Kräuterkissen viel voller, dicker und hält lange. 

 

 

Das Kräuterkissen Nummer 3 ist das Lavendelkissen. 

Den Duft des Lavendel hier zu erklären ist überflüssig. 

Aber es gibt viele Lavendel Duftnuancen, die sich aus der Qualität des Lavendels ergeben. 

Lavendel blau, den ich verwende für meine Kissen ist von höchster Qualität und sehr langer Haltbarkeit. 

Die lange duftende Lavendelqualität ergibt sich aus dem Erntetermin des Lavendels, aus der Sorte und dem Standort.

Je früher geerntet und je blauer der Lavendel ist, um so höher ist der Gehalt 

an ätherischem Öl und den damit verbunden Duft.

 

Beim Lavendel bestimmen die Duftdrüsen, die Stärke des Duftes, das heißt sobald das 

Lavendelkissen gedrückt oder geschüttelt wird, wird neuer Duft freigesetzt. 

Deshalb duftet ein Lavendelkissen auch nach Jahren noch, wenn es vorher wenig benutzt wurde. 

Je öfters ein Lavendelkissen gedrückt wird, um so schneller entweicht auch der Duft.

 

Ob sie ein Lavendeltyp sind können sie auch nachlesen unter dem Link Sonstiges/Vorträge - 

die Blumensprache unserer Seele und dort unter Lavendel.

Außerdem möchte ich noch bemerken, dass sie bei älteren Damen mit einem Lavendelkissen gut ankommen.

Kinder hingegen mögen sehr selten reinen Lavendel. 

Jedoch mit anderen Kräutern gemischt ist er für durchaus akzeptabel.

 

 

Das Kräuterkissen Nummer 4 besteht aus einer Kräutermischung von 

Rosenblüten, Lavendel, Zitronengras, Melisse und Orangenblüten. 

Diese süßlich, nach den Rosen duftende Mischung, spricht meistens die Damen mehr an. 

Durch die Beigabe von anderen Kräutern, wie Zitronengras und 

Melisse wird diese Süße abgemildert und somit abgerundet. 

 

Rosenduft soll gut für das Herz sein und deshalb bevorzugen die Personen dieses Kissen, 

denen Herzlichkeit und Herzensangelegenheiten von großer Bedeutung ist.

Ob sie ein Rosentyp sind können noch nachlesen unter dem Link Sonstiges/Vorträge -

 die Blumensprache unserer Seele und dort unter Rose.

 

Die Rosen meiner Kissenmischung stammen von der Damaszenerrose, 

einige der wenigen Rosensorten die gut den Duft nach dem Trocknen behalten. 

Wenn die naturverbundene einfache Frau sich zum Kräuterkissen Nummer 1 hingezogen fühlt, 

so bevorzugt die modebewusste, geschminkte Dame das Kräuterkissen Nummer 4.

 

 

Das Kräuterkissen Nummer 5 Erkältungskräuterkissen

Das Erkältungskräuterkissen ist gefüllt mit; Rosmarin, Pfefferminz, Fenchel, Kamille, Eukalyptus, 

verschied. Thymianarten aus meinem Garten, verschied. Salbeiarten aus meinem Garten, 

Dost aus meinem Garten und Eukalyptusgeranie aus eigenem Anbau. 

Dieses Erkältungskräuterkissen verkaufe ich seit 10 Jahren sehr erfolgreich auf den Veranstaltungen.

 

Deshalb habe ich viele Erfahrungen mit den Kunden gesammelt. 

Es wird kann benutzt werden, wenn eine Erkältung im Anzug ist oder auch wenn dieser Duft geliebt wird. 

Dann kann das Duftkissen auf den Nachttisch oder ins Bett gelegt. 

Vorher wird es ein wenig geknetet, damit die Kräuter wieder neu aktiviert werden. 

Wenn das Erkältungskräuterkissen nicht mehr gebraucht wird, kann es wieder in der luftdichten Tüte aufbewahrt werden.

 

Viele Kunden bestätigten mir die gute Wirksamkeit zu Durchatmen und 

heilsame Wirkung für die Bronchien. Auch Kinder lieben diesen Geruch. 

Der Geruch ist frisch nach Eukalyptus, und minzig und unwillkürlich regt es an  zum tief einatmen. 

Insgesamt aber sind die Erkältungskräuter von anregender Wirkung, weil der Körper bei einer 

Erkältung wieder neu angeregt werden muss. 

Die ätherischen Öle dieser speziellen Erkältungskräuter haben eine starke Antibakterielle 

und somit eine  Luft filternde Wirkung. 

 

Bei kleinen Kindern unter 2 Jahren ist ein wenig Vorsicht geboten, 

da können diese Größe von Kissen zu groß für den kleinen Körper sein. 

 

 

Über die Kräuterkissengröße

Nachdem ich immer wieder Anfragen über speziell große Kräuterkissen bekommen,

möchte ich auch einige Worte darüber schreiben.

 

Nach meiner Erfahrung sind die Kräuterkissen in der Größe 25 x 25 cm

 groß genug um genügend Duft abzugeben, damit sich die Wirkung entfaltet.

 

Erst durch das Drücken des Kissens wird der Duft neu angeregt mehr zu duften. 

Das heißt also, je öfter ich das Kräuterkissen drücke, um so mehr Duft ist im Raum. 

Je öfters ich aber auch an dem Kräuterkissen drücke, um so schneller verliert es seine Wirkung.

Wem dies immer noch nicht ausreicht, kann sich ja 2 Kräuterkissen ins Bett legen.

 

Auch wegen des rationellen anfertigen der Kräuterkissen kann ich keine Extragrößen nähen. 

Das wäre zu teuer, denn nur 5 cm mehr Größe erfordert fast das doppelte an Kräuter und 

das würde nicht nur doppelt so viel kosten, sondern, wegen des hohen Aufwandes für ein Einzelkissen vielleicht 3 mal so teuer sein.

Dann wissen sie auch gar nicht ob ihnen der Geruch auch wirklich so gut gefällt.

 

Manche Kunden fragen auch immer wieder, ob man die Kräuter nicht mit Dinkelspelz oder Hirsespelz mischen kann.

Theoretisch geht das schon, aber praktisch hat es sich nur in dem Falle des kleinsten Kissens als gut erwiesen.

In einem großen Spelzkissen würden die cirka 200 Gramm Kräuter nicht mehr duften und damit wirken. 

Sie würden sich so verteilen, dass die Duftwirkung fast nicht mehr vorhanden ist.

 Allerdings habe ich schon Kräuter in die 20 x 40 cm großen Spelzkissen gemischt und da merken sie dann wirklich etwas davon.